Der unbegleitete Prozess entgleitet

Prokrastination ist Warnsignal Störung mit Krankheitswert zugleich. Ihre komorbiden Anknüpfungspunkte sind zahlreich: Störung des Selbstwertes, Angststörungen, Phobien, zahlreiche omotische Folgen sind bekannt: Schlafstörungen, Herz- und Kreislaufprobleme, Ulcus, Nervenleiden, aufgrund allgemeiner Resignation, Depression bis hin zu Selbstzerstörung und Suizid.

Die begleitenden Gefühle sind oft kaum beherrschbar und reichen von Schuld und Scham bis zu Selbsthass, Auflehnung und Zorn gegen sich selbst, bis hin zu Verzweiflung und allgemeiner Gefühls- und Handlungslähmung.