FAQ/Preise

Praxismanagement

Einzelsitzungen und Paar- und Familiensettings werden unter den Maßgaben der jeweils geltenden Hygieneregeln durchgeführt.

Kommunikation und Fern-Beratungen erfolgen nach Absprache per:

Tel fix: 0211 999 1656

Tel mobil: 01520 9887966

E-Mail: info@pro-cras.de

online: Zoom, MS Teams, SKYPE

nicht per WhatsApp-Telefonie, -Chat oder -Video

Leistungen und Preise

Revision März 2022

Alle Zahlungen sind grundsätzlich vor bzw. zu Beginn der ersten Sitzung zu leisten.

Preise

das Orientierungsgespräch:

Sie wollen an Ihren Prokrastiniergewohnheiten etwas verändern? Meine Orientierungsgespräche hierüber gelten der Einschätzung und Abwägung Ihrer Gegebenheiten und Möglichkeiten. Und meiner.

In seiner Ausführlichkeit (Dauer: ca. 1  – 1,5 Std.) gibt das Orientierungsgespräch uns beiden die Chance, falschen oder euphorischen Behandlungsentscheidungen vorzubeugen. Gleichzeitig erfüllen sie Anamnese-, probatorische (Kennenlern-) und psychoedukative Aufgaben.

In dieser Funktion sind sie immer und vorbehaltlos

kostenfrei.

die Einzelsitzung:

Ohne weitere Vereinbarung 

Das Honorar orientiert sich an der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) und beträgt

für eine Dauer von 50 Minuten:

100,55 € pro Sitzung, oder

für eine Dauer von 90 Minuten:

120,00 € pro Sitzung.

das pro-cras-Paket:

Der strukturierte Weg zur Rückgewinnung der Handlungs- und Entscheidungsautonomie mit Blick auf das Ganze, Wahrnehmung und Aufrechterhaltung des entscheidenden Handlungsimpulses, Klärung der Willens- und Wollens-Blockierungen, Routinen-Unterbrechung und -Neueinrichtung, Alltags-Implementierung und Future-pace.

Sie investieren:

4 Coaching- u./o. therapeutische Sitzungen von jeweils 1,5 – 2,5 Stunden Dauer,

480,00 €

Vereinbarte und nicht wahrgenommene Sitzungen sind vorbereitete Sitzungen und werden, wenn sie nicht bis zum Vortag abgesagt werden, in voller Höhe zahlbar.

Kostenübernahme durch KV oder PKV

Fragen zur Kostenübernahme sind im Einzelnen vor Beginn der Intervention zu besprechen – natürlich auch die Frage, ob überhaupt eine Kostenübernahme angestrebt bzw. sinnvoll ist (sh. hieru: „Was zahlt meine Kasse“).

Preisliche Sondervereinbarungen

Wir wissen, dass exzessives Aufschieben auch finanzielle Nachteile haben kann, die sich erst überwinden lassen, wenn der Drang zum Prokrastinieren an Wirkung verliert – eine Zwickmühle, die u.U. dazu führt, dass fachlicher Rat wegen seiner Kosten nicht in Anspruch genommen wird.

In einem solchen Fall sollten wir miteinander reden, damit wir gemeinsam und im Rahmen Ihrer Möglichkeiten eine passende Regelung finden.

Gleiches gilt für Prokrastinierende an Universität, Fachochschule oder Schule. Betroffene von dieser so genannten "akademischen Prokrastination" bitte ich, mich anzusprechen, damit wir zusammen einen für beide Seiten verträglichen finanziellen Rahmen besprechen können.

Online-Streitbeilegung

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest.

Was zahlt meine Kasse?

Ob die Kosten für eine Behandlung bei mir von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, hängt davon ab, ob Sie dies überhaupt wünschen, und ob bzw. in welchem Umfange die getroffenen Versicherungsvereinbarungen dies zulassen. Auch im Falle einer Kostenübernahme kann ich als Privatpraxis nicht direkt mit den Krankenkassen abrechnen, sodass Sie für die Kosten zunächst in Vorlage treten und diese zur Rückerstattung beantragen würden.

Eine Kostenübernahme ist immer vor Behandlungsbeginn mit dem eventuellen Kostenträger abzuklären.

Mein Honorar richtet sich nach der aktuellen Gebührenordnung für psychologische Psychotherapeuten bzw. Ärzte (GOP analog GOÄ) und beträgt derzeit € 100,55 pro Therapiesitzung (Dauer: je nach Erfordernis 50 – 90 Minuten).

PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG (PKV)

Private Krankenkassen erstatten die Kosten, die sie vertraglich mit Ihnen vereinbart haben. Bitte klären Sie vor Beginn der Therapie, ob überhaupt bzw. in welchem Umfang Ihre Private Krankenkasse die Kosten für eine Psychotherapie beim Heilpraktiker für Psychotherapie übernimmt. Wenn Sie möchten, bin ich Ihnen dabei behilflich.

SELBSTZAHLER

Wenn Sie die Kosten für die Psychotherapie bei mir selber tragen, haben Sie in keine weiteren Formalitäten zu beachten. Auch hier richtet sich das Honorar nach der bestehenden Gebührenordnung für psychologische Psychotherapeuten bzw. Ärzte (GOP analog GOÄ) = € 100,55 pro Therapiesitzung. Rabatte und Paketpreise orientieren sich hieran.

GESETZLICHE KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

Da derzeit die Wartezeiten für einen Therapieplatz sehr lang sein können, gibt es für gesetzlich Versicherte die Möglichkeit, über das Kostenerstattungsverfahren eine Therapie bei mir bei der Krankenkasse zu beantragen. Dies kann dann erfolgen, wenn Sie eine gewisse Anzahl an Absagen von einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung dokumentiert haben, denn Sie haben einen rechtlichen Anspruch auf eine psychotherapeutische Behandlung ohne unzumutbare Wartezeit.

BERATUNG / COACHING

Therapeutische Gespräche ohne die Diagnose einer psychischen Störung sind keine Kassenleistung und müssen privat bezahlt werden. Die Höhe des Honorars wird individuell bemessen. Nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

TIPPS

Folgende konkrete Tipps zum Vorgehen bei der Antragstellung gibt die Bundespsychotherapeutenkammer, damit die Gesetzliche Krankenversicherung die Kosten übernimmt:

1) Kontaktieren Sie zuerst möglichst viele zugelassene Psychotherapeuten in Wohnortnähe und fragen Sie nach einem freien Behandlungsplatz (schauen Sie im Internet auf Plattformen wie www.therapie.de und suchen Sie dort nach einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung) oder lassen Sie sich über die Terminservicestelle einen Termin vermitteln – dieses geschieht i.d.R. innerhalb einer Woche. Wenn Sie zeitnah einen Termin erhalten, nehmen Sie ihn wahr. Sollte der vermittelte Psychotherapeut keinen Platz für Sie haben, lassen Sie sich ein PTV11 Formular aushändigen, auf dem Sie bestätigt bekommen, dass eine Verhaltenstherapie indiziert ist und KEINE Akuttherapie notwendig ist.

2) Da Sie nachweisen müssen, dass keine zeitnahe Behandlung bei Psychotherapeuten mit Kassenzulassung möglich war, protokollieren Sie Ihre Anrufe (Name, Datum, Uhrzeit und frühestmöglichen Behandlungstermin).

Teilen Sie Ihrer Krankenkasse schriftlich mit, dass kurzfristig kein Therapiebeginn bei einem zugelassenen Psychotherapeuten in Wohnortnähe möglich war. Legen Sie dem Schreiben Ihr Anrufprotokoll bei und bitten Sie Ihre Kasse, Ihnen im Rahmen einer angemessenen Frist (z.B. eine Woche) einen Psychotherapeuten mitzuteilen, bei dem Sie zeitnah einen Termin in Wohnortnähe erhalten.

3) Nach Verstreichen dieser Frist kontaktieren Sie mich, damit wir einen Erstgesprächstermin vereinbaren können. Sie erhalten dann die erforderlichen Unterlagen für einen Antrag auf Kostenerstattung.

Mehr zum Thema Kostenerstattungsverfahren finden Sie in dem Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer.

Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, wie Sie vorgehen müssen, um die Kosten für eine psychotherapeutische Behandlung im Rahmen des Kostenerstattungsverfahren erstattet zu bekommen.

Wozu dient das Orientierung-Gespräch?

Die Spielarten der Prokrastination sind vielfältig: Sie reichen von einem ersten Ablehnungsreflex bis zur Zwangsreaktion auf einen angstbesetzten Auslöser, von gelegentlichen themenbezogenen Schüben bis hin zum chronifizierten und pathologischen Verhalten. Auch die Situationen, die den Drang zum Prokrastinieren auslösen, und Ihre Art und Weise, darauf zu reagieren, machen Ihr ganz persönliches Prokrastinations-Verhalten aus.

Da verliert man als Betroffene/r leicht den Überblick über die Möglichkeiten, die zur Überwindung des Aufschiebereflexes ad hoc und auch langfristig zur Verfügung stehen. Das Orientierungs-Gespräch gibt Ihnen Klarheit über den eigenen Standort in dieser insgesamt komplexen Lage, über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Selbsthilfe, und über die Möglichkeiten und Aussichten, auch ein bereits lang andauerndes Aufschiebeverhalten zu verändern.

Gleichzeitig hat es die Funktion der „probatorischen Sitzung“, in der wir beide herausfinden, ob wir einen persönlichen und professionell hilfreichen Draht zueinander finden.

Auch deswegen ist das Orientierungs-Gespräch so ausführlich wie es Ihnen nötig erscheint, lässt Ihnen den Raum für alle aufkommenden Fragen, und es ist für Sie immer kostenfrei und ohne jede weitere Verpflichtung.

Wir bitten um Verständnis, dass es als solches nicht den Charakter eines Coachings oder einer therapeutischen Beratung haben kann.