Heilpraxis für Psychotherapie und Prokrastinations-.Coaching

Prokrastination, Handlungs- und Entscheidungs-Blockaden erfolgreich bewältigen

Aufschieben – ein taktisches und schlaues Abwarten, oder eher der Versuch, Unangenehmes von sich fernzuhalten? Nur ein misslungenes Zeitmanagement, oder am Ende vielleicht doch eine psychogene Antriebshemmung? In seiner großen Bandbreite kann das Prokrastinieren viele gleichzeitige Gesichter haben.

Aufschieben auf morgen ist meist ok. Auf „übermorgen“ wohl auch, aber darüber hinaus? Irgendwann heißt es dann: „Wer (zu lange) aufschiebt, den bestraft das Leben…“

Dass es soweit nicht kommt, dafür hilft pro-cras. Auch, wenn der „Dachstuhl schon brennt“:

  • mit Beratung zum Verständnis der inneren und äußeren Ursachen des Prokrastinierens,
  • mit Hilfe zur Selbsthilfe und fallbezogenem Coaching der Techniken zur Vermeidung und zur Verhinderung von chronischen Aufschiebe-Tendenzen,
  • mit psychotherapeutischer Methodik zur Klärung der inneren Hemmnisse und für eine Verbesserung der Selbstwirksamkeit, der Willensbahnung und der Fokussierung auf das aktuelle Vorhaben.
Sie suchen Beratung, wie Sie schon frühzeitig von einer beginnenden Aufschiebegewohnheit loskommen,

oder professionelle Unterstützung, um aus einer bereits festgefahrenen Erledigungs- oder Entscheidungsblockade heraus wieder aktiv zu werden?

Sie hängen selber in einer dauerhaften Aufschiebegewohnheit fest,

oder suchen Rat für jemanden im Team, in der Familie oder im Freundeskreis, der schon viel zu lange seine Aufschiebebewältigung vor sich her geschoben hat?

pro-cras bedeutet

  • ein professionelles Beratungs- und Coaching-Konzept,
  • die Sicherheit einer über 10-jährigen Praxiserfahrung,
  • bewährte und zielführende Methodik im Umgang mit den komplexen Prokrastinations-Mechanismen,
  • ein wissenschaftlich fundierter Erneuerungs-Ansatz, der die Betroffenen rasch an nachhaltige nutzbare Ergebnisse heranführt
Kosten und Ablauf: hier

Über Prokrastination mehr erfahren: hier

Mehr über mich und meine Arbeit an der Prokrastination: hier

[/su_column]

Ist Prokrastination behandelbar?

Eine in der Beratung häufig gestellte Frage lautet: „Ist meine Prokrastination behandelbar?“ Eine berechtigte Frage, denn viele Betroffene erleben ihr Prokrastinieren als eine Blockade, die immer wieder auftaucht und jedes Mal mehr zu einer Belastung wird. Die Antwort ist  … mehr

Innerer Widerstand?

Eine als unangenehm empfundene Aufgabe kann heftigen Widerstand auslösen: Gegen die Erledigung selbst – was zu  dem bekannten Aufschieben führt – aber auch gegen das Anerkennen der Notwendigkeit, sich mit dem schädlichen Aufschiebeverhalten auseinander zu setzen. … mehr

[/su_row]

Was Sie bei pro-cras erwartet 

Mit dem  Thema Prokrastination sich an jemanden zu wenden,  erfordert Überwindung. Damit es Ihnen leichter fällt, sich die ersten Schritte vorzustellen … mehr

Prokrastination und Scham

Wer prokrastiniert, steht oft deswegen so fassungslos vor seinem so machtlosen Zustand, weil man normalerweise die Dinge doch ziemlich gut auf die Reihe bringt. Nur eb. … mehr

Prokrastination aus Erschöpfung

Erschöpfung, körperlich, mental oder emotional, findet sich oft genau dort, wo Prokrastination einsetzt: als Ursache, wenn die Batterien leer sind, oder als Folgeerscheinung, weil … mehr

Les interventions anti-procrastination vous sont proposées également en langue française