FAQ

Frage: Warum hat der Löwe so einen dicken Kopf? Antwort: Damit der im Zoo nicht durchs Gitter passt!

Prokrastination-Coaching ist immer die Klärung des Unterschieds zwischen Wollen und Können. Wie sich das im Einzelnen abspielt, sehen Sie hier.
Kosten und Konditionen für pro-cras Therapie und Coaching
Wann und wie erfolgt die Bezahlung
Sozialregelung
Was übernimmt die Krankenkasse?
Wie bekomme ich einen Termin?
Kann ich einen vereinbarten Termin absagen?
Ist auch ein Telefon-, Skype und/oder Email-Coaching möglich bzw. sinnvoll?
Ist ein kostenloses Orientierungsgespräch möglich?
Wie entwickelt sich der Verlauf einer Prokrastinations-Behandlung?

Das ausführliche Eingangs- und Basisgespräch legt den Grundstein für den individuellen Coaching-/Therapie-Verlauf . Es ist als edukatives Anamnesegespräch  für viele Ratsuchende bereits der wesentliche Auslöser ihrer eigenen starken psychischen Selbstheilungskräfte.

Sollten aus dem Gespräch die Notwendigkeit herausstellen, bestimmte Themen weiter und vertieft zu klären, können diese in optionalen ergänzenden Folgesitzungen, die als Module zusammengestellt sind, vertieft werden:

  • Modul I: Resilienz
  • Modul II: Zeitmanagement
  • Modul III: Arbeitsökologie
  • Modul IV: Lerntechniken und-strategien
  • Modul V: Überzeugungen (Glaubenssätze)
  • Modul VI: Motivation und Zielfindung
  • Modul VII: Blackout, Depression und Perfektionismus
  • Modul VIII: Stressmanagement
  • Modul IX: Selbstsabotage
  • Modul X: Können, Wollen, Sollen und Dürfen
Grundlage jeder pro-cras-Intervention ist eine gemeinsam zu treffende Vereinbarung (Coaching-/Behandlungsvertrag)

.