Das Paradoxon Prokrastination

Aufschiebeverhalten ist in weiten Teilen ein Kontaktverhalten, das entweder vermeidend oder verstärkend eingesetzt wird.

Darin liegt sein paradoxer Charakter: Prokrastination ist immer als ein Notsignal zu verstehen, das immer dann ausgesendet wird, wenn die Ressourcen für die Bewältigung einer Situation ausgehen. Tatsächlich steht im Hintergrund immer der (nicht auszudrücken gewagte) Wunsch, gehört, gesehen oder verstanden zu werden.

Prokrastination ist eine Form des „Copings“.