SO GEHT PRO-CRAS

 

Die Los-Lösung von Prokrastination

Die Vorgehensweise mit dem Ziel, Prokrastinieren als „Handlungs“-Option überflüssig zu machen, ist im pro-cras-Konzept vorrangig lösungsorientiert unter steter Berücksichtigung der individuellen Prokrastinations-Erfahrung. Hierzu folgt sie folgenden Schritten:

0. Das ausführliche →Informations- und Orientierungsgespräch, in jedem Fall ohne weiter Verpflichtung und immer kostenfrei.

1. LEDZ GO!©-Analyse-Scan zur Identifizierung der akuten Prokrastinations-Trigger.

2. gegebenenfalls Entwicklung eines Trainings der sensiblen Trigger, z.B.:

  • Kompetenz-Erweiterung vs. -Einengung
  • Erstellung von Routinen vs. Handlungskettenunterbrechungen
  • Definieren von Traum- vs. smarten Zielen
  • Ordnungsanspruch vs. Zeit-Erleben
  • Fokussierung- vs. Entspannungstechniken
  • Selbstkonditionierung vs. Priming
  • motivationaler Prozess vs. Glaubenssätze und Bewertung

3. Ressourcen- Entwicklung, -Planung und -Einsatz.

Die tatsächlich notwendigen Maßnahmen in den Schritte 2 und 3 ergeben sich in gemeinsamer Absprache und auf Basis der Ergebnisse aus dem Scan in Punkt 1.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kontakt: E-Mail: info@pro-cras.de, Tel. fix: 0211 999 1656, Tel. mobil: 01520 988 7 966