Prokrastination, eine entgleiste Selbstregulation

Chronische Prokrastination ist ein aufschiebendes Verhalten, das durchaus wegen seiner (selbst-)schädigenden Wirkung als unvernünftig erkannt wird, dennoch aus einem emotionalen Impuls heraus und gegen das eigene Wollen praktiziert wird.

Dass dies überhaupt geschehen kann, wird von den Prokrastinierenden oft selber nicht verstanden, ist auch für die Umgebung (und die unvermeidbaren Mit-Betroffenen) kaum nachvollziehbar.

Denn „normalerweise“ dürfen wir davon ausgehen, dass auch bei inneren Konflikten die rational-emotionale Synthese gelingt und zu einem konkreten Entscheidungs-Impuls führt (der keine Aussage darüber trifft, ob eine Aufgabe erledigt wird oder nicht, sondern dass hierüber eine bewusste Entscheidung getroffen wird!).

Was aber tun gegen diese Störung, die den Willen in seine Schranken weist, solange das Wollen, die Kohärenz nicht geklärt ist?

Hier hilft uns der LEZGO!©-Check, ein Analyse-Tool, das die verborgene Divergenz zwischen „Vernunft“ und „Emotion“ sichtbar macht.

Es ist Teil unseres Anamnese-Prozesses im Rahmen der pro-cras-Intervention, kann aber ohne Weiteres von jedem selbständig angewendet werden.

Ergänzend machen wir den Ansatz von Peter Levine und Stephen P. Porges therapeutisch nutzbar. Hier wird untersucht, wie in der Organisation von Handlungs- und Entscheidungsumgebungen schützende aber gleichzeitig hinderliche Defensivreaktionen, entstehen und auch vermieden werden können – wie also ein übersensibles („hypervigilantes“) Nervensystem sich aus der ausschließlichen Emotionalität wieder auf eine pragmatische Rationalität zubewegen kann. Die hierbei zugrundeliegende „Polyvagal-Theorie“ unterstützt in besonderem Maße den Aspekt der subjektiv spürbaren Sicherheit, der ansonsten eben durch das zögerliche und aufschiebende Verhalten gesucht würde.

Ein ausführliches telefonisches Orientierungsgespräch wird erste Klarheit schaffen, ist ohne Verpflichtung und kostenfrei! Sie können es hier vereinbaren:

info@pro-cras.de – 0211 999 1656 – 01520 988 7 966