Beratung und aktive Unterstützung

Wer schon lange prokrastiniert wird festgestellt haben, dass Hilfe gar nicht so leicht zu finden ist. Oft wird das Anliegen nicht wirklich ernst genommen („Nun reiß‘ dich doch mal zusammen!“), so dass man kaum noch Lust hat, sich mit diesem Problem zu „outen“.

pro-cras ist Schwerpunktpraxis für Prokrastination. Das heißt, dass hier profunde Kenntnis der Arten und Unterarten des Prokrastinierens wahrgenommen und verstanden werden, vorurteilsfrei, mit wissenschaftlichem Interesse und menschlicher Wärme. Wir wissen, dass Scham, Selbstvorwürfe oder Schuldgefühle oft den Zugang zu wirksamer Hilfe versperren. Deswegen steht am Anfang immer ein ausführliches Beratungsgespräch, bei dem vor allem du Gelegenheit  bekommen sollst, für die oder auch für andere die Fragen beantwortet zu bekommen, die dir im Zusammenhang mit deinem Aufschieben jetzt wichtig sind.

In de Beratung können durchaus auch Techniken Tricks und Methoden zur Sprache kommen, die schon sofort zu einer Entschärfung der Situation führen können.

Intensiver wird das Gespräch, wenn es Ausgangspunkt zu einem allgemeinen oder situationsbezogene Prokrastinations-Coaching wird. In einem solchen Coaching können neue Verhaltensweisen ausprobiert und trainiert werden, neue Sichtweisen zu prokrastinationsauslösenden Situationen gefunden werden, so dass das Prokrastinieren nicht mehr nötig wird.

Manche aufschiebende Verhaltensweisen können auf innere Konflikte hinweisen, die mit der anstehenden Erledigung angestoßen werden. Dann kann es sinnvoll sein, mit bewährten oder auch sehr modernen psychotherapeutischen Ansätzen sich einer nachhaltigen Lösung zu nähern.

Auf hierüber gibt ein beratendes Gespräch die notwendige Klärung:

info@pro-cras.de – 0211 999 1656 – 01520 988 7 966