pro-cras: nicht Rat-Geber, sondern strukturierter Entwicklungsprozess

Mit "Prokrastination" umschreiben wir das exzessive, nicht mehr kontrollierte Aufschieben von wichtigen, auch dringenden Erledigungen oder Entscheidungen. Beobachtet werden unterschiedliche Ausformungen des aufschiebenden Verhaltens:  "Studentenkrankheit" (akademische Prokrastination), Aufschieben von von papiergebundenen Erledigungen (administrative Prokrastination), generalisiertes oder spezielles Aufschieben, habituelles, verselbständigtes und automatisch ablaufendes Aufschieben ("Hyperkrastination"), sowie das Nicht-Treffen bzw.Unmöglichmachen von Entscheidungen ("Kairophobie").

Hiervon zu unterscheiden ist das nicht schädigende, strategische oder taktische Überdenken, Vertagen, Abwarten aus einer förderlichen Absicht heraus.

pro-cras will helfen, die Sprache der Prokrastination zu verstehen. Sie soll nicht mundtot gemacht werden, sondern beachtet in dem, was sie an Wichtigem zu sagen hat.

Entsprechend ist pro-cras nur vordergründig eine Anleitung zur Prokrastinationsüberwindung. Es ist vor allem Unterstützung darin, die Symptome Ihres Aufschiebens richtig zu verstehen.

Prokrastinationsverständnis ermöglicht, die darin codierten Informationen zu wahrzunehmen und an den ausschlaggebenden Stellen Verbesserungsmöglichkeiten zu finden und einzuleiten. Damit Sie künftig nicht mehr prokrastinieren müssen, sondern sich aktiv und sicher an der Erledigung Ihres Projekts orientieren.

So wird pro-cras auch Prokrastinationsvermeidung: durch neue Zielfindung, Motivation und eine stabile innere Ausrichtung.

pro-cras-Intervention ist sorgfältiger Blick auf die praktischen Abläufe und Denk-Routinen in Ihrem Alltag, ist Überprüfung bremsender Überzeugungen und Selbstbeschränkungen, ist Versorgung belastender Vorerfahrungen, ist Veränderung dort, wo alte Verhaltensweisen nicht mehr weiterführen, und wo neue Herausforderungen darauf warten, entschieden, begonnen, erledigt und abgeschlossen zu werden.

In einem kostenlosen → Orientierungsgespräch geben wir Ihnen hierzu gerne weitere Informationen.

 

Weiterführende Informationen: E-Mail: info@pro-cras.de, Tel. fix: 0211 999 1656, Tel. mobil: 01520 988 7 966