Erinnerungen und Erfahrungen

Auslöser des Prokrastinierens finden sich sehr oft im E-Bereich des LEDZ GO!-Prozesses: Das limbische System hält stets ein ganzes Arsenal von Material bereit. trotzdem muss man sich bewusst sein, dass die heute wieder hochkommenden „Erinnerungen und Erfahrungen“ immer nur unklare Spuren der Vergangenheit sind. Erinnerungen sind ungenau, und die erinnerten Situationen sind nicht 1 zu 1 auf die akute Situation übertragbar. Man hat ich weiter entwickelt.

Daher stellt sich die Frage: Lebt der / die Erinnernde in dieser Zeit, oder lebt die Zeit in Ihn/ihr.

Prokrastination ist das Ergebnis unsinniger Verschaltungen im Gehirn, die für Reflexe und Automatismen sorgen, die sich auf frühere Zeiten beziehen, ohne dass sie heute für uns in irgendeiner Form noch nützlich und notwendig oder sinnvoll wären.

Für eine Veränderung des Prokrastinierens ist also nicht das Aufschieben selber das KernThema, sondern die Art und die Referenz des Impulses, durch den es entsteht.

Die Heilungsversuche bei Prokrastination sind deswegen so ineffizient und von kurzer Wirksamkeit, weil ihr Aspekt von zeitlicher Vielschichtigkeit, Doppeldeutigkeit und Komplexität unberücksichtigt bleibt.